Volvo friert die Klappe zu

Ein Volvo-Halter postet Bilder seiner neuen Heckklappendämpfer, die er laut seiner Aussage im Rahmen einer Rückrufaktion erhalten hat. Eine Nachfrage beim Hersteller ergab, dass dieser Rückruf knapp 167.000 Exemplare des XC60 umfasst. Davon müssen 12.883 Einheiten in deutsche Vertragsbetriebe. Bei SUV der Modelljahre 2018 und 2019 können die Hebearme der Heckklappe bei sehr kalten Temperaturen einfrieren.

„Sollte die Heckklappe bei Frost betrieben werden, können sich im schlimmsten Fall die Hebearme von der Heckklappe trennen und zu Verletzungen führen“, sagte der Volvo-Sprecher auf Nachfrage. Die entsprechende KBA-Meldung grenzt das Problem auf die elektrische Betätigung der Kofferraumklappe ein.

Aktion „R89910“ läuft seit Mitte Januar und sieht zunächst eine Überprüfung der Hebearme vor. Die reine Arbeitszeit liege bei einem notwendigen Tausch der Teile bei rund 35 Minuten, „zuzüglich anfallender Vor- und Nacharbeiten“, wie der Sprecher erklärte. Anschließend werde die Durchführung der Maßnahme im internen Volvo-System vermerkt.

Quelle: Dämpfer Heckklappe : Volvo XC60 2

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*