TMD Friction ruft Bremsbeläge zurück

In Deutschland sind etwa 2.000 fehlerhafte Sätze der Marke Don in den Markt gelangt. Ein Teil ist bereits in Fahrzeugen verbaut und muss ausgetauscht werden.

Neue Verpackung von Don-Bremsbelägen aus dem Hause TMD Friction.
Bild: Screenshot pc.don-brakes.com

Der Bremsbelaghersteller TMD Friction hat auf Anfrage eine Rückrufaktion für Produkte der Marke Don bestätigt. Man habe festgestellt, dass zwischen Mai und September 2018 hergestellte Pkw-Bremsbeläge „nicht die von uns definierte Bremsleistung erreichen“, sagte eine Sprecherin des Unternehmens. „Wir haben den Fehler mittlerweile identifiziert und bereits mit der Neuproduktion begonnen.“ Details zum technischen Problem nannte sie nicht.

Distributoren, Händler und Werkstätten seien schon um Rücksendung vorhandener Lagerbestände gebeten worden. Zu ermitteln sind noch die Halter der Fahrzeuge, in die bereits fehlerhafte Bremsbeläge eingebaut wurden. Hierzu sei man in enger Abstimmung mit dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA). „Werkstätten unterstützen wir sowohl bei der Kommunikation in Richtung Endverbraucher als auch in Form einer Pauschalvergütung für den Austausch“, so die Sprecherin.

Die ab Februar erhältlichen fehlerfreien Produkte sind der Sprecherin zufolge an einer anderen Verpackung erkennbar. Dort sei das Don-Logo mit dem Zusatz „Everyday Brakes“ abgebildet (s. Foto). „Bei den vom Rückruf betroffenen Produkten war das Etikett nur mit dem Schriftzug ‚DON‘ versehen“. In Deutschland seien rund 2.000 Bremsbelagsätze in den Ersatzteilmarkt gelangt. Unfälle hat es laut Unternehmen bislang keine gegeben.

Über Niko Ganzer 1146 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*