Mercedes Sprinter: Kabel kann sich verklemmen

Weil das Bremslicht dauerhaft leuchten und Assistenzsysteme Fehlfunktionen aufweisen könnten, steht ein Rückruf für über 4.000 Transporter an.

Heckleuchte und Schriftzug eines blauen Mercedes Sprinter des Baujahres 2011.
Bild: Daimler

„Ein fehlerhaft verlegter Kabelbaum kann sich zwischen Bremslichtschalter und Bremsbetätigungshebel verklemmen. Hierdurch kann es zu Fehlinterpretationen des Status des Bremslichtschalters kommen. In der Folge leuchtet das Bremslicht ggf. dauerhaft und Assistenzsysteme könnten Fehlfunktionen aufweisen. Ferner kann eine Wegrollgefahr nicht unter allen Umständen ausgeschlossen werden.“ So schilderte ein Sprecher des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) auf Anfrage die Ursache eines Rückrufs für den Mercedes Sprinter.

Bei etwas über 4.000 Transportern weltweit korrigieren die Vertragswerkstätten daher die Verlegung des betroffenen Kabelbaumbereichs mithilfe eines zusätzlichen Kabelbinders. In Deutschland geht es um 1.423 Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum 13.12.2017 bis 1.8.2018. Der Rückruf wird vom KBA überwacht. Unfälle aufgrund des Problems seien der Behörde bislang keine bekannt, hieß es.

Über Niko Ganzer 861 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*