Tropos Motors: Rückruf für elektrisch angetriebene Kleintransporter

Die in Deutschland gebauten Modelle Able ST und XT könnten mangelhafte Schweißnähte an der Querlenkeraufnahme aufweisen. Von den 457 betroffenen Exemplaren sind 241 auf dem Heimatmarkt unterwegs.

Ein weißer Trops Able XT Dreiseitenkipper steht in einer Garage.
Bild: Tropos Motors Europe

Für in Herne gefertigte Elektro-Kleintransporter meldet das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) seit Mitte Februar eine Rückrufaktion. Der Hersteller Tropos Motors muss demnach 457 Exemplare der Modelle Able ST und XT überprüfen, da sonst die Lenkung nur eingeschränkt funktionieren könnte. „Ein Kontrollverlust kann nicht ausgeschlossen werden“, heißt es im Warnhinweis.

Das KBA kündigt den zusätzlichen Einsatz von Unterlegscheiben in der Querlenkeraufnahme an, zudem eine „Prüfung und gegebenenfalls Reparatur der defekten Schweißnähte nach Herstellervorgaben“. Der Interne Aktionscode „13-2021“ gilt hierzulande für 241 Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum 1.10.2019 bis 15.12.2021. Weitere Informationen erteilt die Hersteller-Hotline unter der Rufnummer 0800/0876767.

Über Niko Ganzer 1488 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*