Speichenrisse: Motorrad-Versandhändler ruft Felgen zurück

Über 1.700 Speichenfelgen der Marke Craftride nimmt die Motea GmbH schon seit vergangenen Sommer gegen Erstattung des Kaufpreises zurück.

Der Motorrad-Versandhändler Motea GmbH ruft schon seit vergangenen Sommer über 1.700 Speichenfelgen vom Typ Big Spoke Rim der Marke Craftride zurück. Erst seit Mitte Dezember ist der Rückruf auch in der Datenbank des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) gelistet. Demnach hat das Unternehmen 325 Felgen nach Deutschland verkauft.

„In Einzelfällen kam es während der Fahrt beim Einleiten oder Durchführen des Bremsvorgangs zu Rissen und Brüchen der Speichen“, erläutert das Unternehmen auf seiner Internetseite. Das KBA nennt zwei solcher Vorfälle und warnt vor einem möglichen Kontrollverlust über das Fahrzeug.

Auch für den Fall, dass keine Auffälligkeiten an den Felgen feststellbar seien, empfiehlt das Unternehmen, damit ausgestattete Motorräder nicht mehr zu nutzen. Behördenangaben zufolge wurden die mangelhaften Produkte zwischen 4.12.2020 und 23.7.2021 in China gefertigt. Eine Liste mit allen betroffenen Produktnummern hat das Unternehmen ebenfalls online gestellt.

Über Niko Ganzer 1763 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*