VW ID.4 hat zwei Probleme im Innenraum

Ein offizieller Rückruf findet für das Elektroauto gemeinsam mit den Kombivarianten des Golf und Arteon statt. Eine Serviceaktion kümmert sich um eine fehlerhaft befestigte Innenleuchte – auch beim kleinen Bruder ID.3.

Ein blauer VW ID.4 steht nahe der Hamburger Elbphilharmonie am Wasser.
Bild: Volkswagen AG

Einen überwachten Rückruf und ein nicht als sicherheitsrelevant eingestuftes Problem hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) kürzlich für das Modell ID.4 vermeldet. Bei dem Elektroauto besteht die Möglichkeit, dass eine Rastnase an der vorderen Innenleuchte fehlt und diese dadurch nicht fest im Rahmen sitzt. Es bestehe die Möglichkeit, dass sich die Innenleuchte im Crashfall aus dem Rahmen löst. Die Aktion mit dem internen Code “96H7” sieht den Tausch der Leuchte vor – auch beim ID.3 aus dem Bauzeitraum 1. Mai 2020 bis 22. Januar 2021.

Stückzahlangaben liegen zu dieser Maßnahme nicht vor, im Gegensatz zum offiziellen Rückruf “68H5”, der neben dem ID.4 auch noch für die Kombis Golf Variant und Arteon Shooting Brake vorgesehen ist. Hier meldet das KBA 21.081 betroffene Exemplare der Baujahre 2019 bis 2021, davon 12.187 in Deutschland. “Aufgrund eines fehlerhaft befestigten Gepäcknetzes kann Ladegut in den Fahrzeuginnenraum gelangen und Insassen gefährden”, warnt die Behörde seit Anfang des Monats. Details können Kunden unter der Telefonnummer 0800/8655792436 in Erfahrung bringen.

Über Niko Ganzer 1319 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*