Zwei Rückrufe bei Mazda

Probleme an der Verkabelung der Abgasreinigung sorgen für die Einberufung von fast 18.000 CX-5 mit Dieselmotor. Nur kurz müssen CX-30 und Mazda2 in die Werkstatt, um einen Formfehler auf dem Typenschild zu beheben.

Ein roter Mazda CX-5 fährt 2019 durch Hamburg.
Bild: Mazda Motors Deutschland

Einen Blick auf das SCR-System zur Dieselabgasreinigung müssen Mazda-Vertragswerkstätten demnächst bei rund 18.000 Exemplaren des CX-5 mit Allradantrieb (Foto) werfen. Schuld ist der Kabelbaum, dessen „besondere Verlegung“ rund um die Abdeckung des mit Harnstoff gefüllten SCR-Tanks den Eintritt von Sand oder Schmutz begünstigt, wie es in einer Rückrufankündigung des Importeurs heißt.

„Diese Verunreinigungen können aufgrund der Vibrationen des SCR-Tankdeckels zu einem übermäßigen Verschleiß der Kabelbaumisolierung führen“, teilte die Mazda Motors Deutschland GmbH (MMD) jetzt mit. Im schlimmsten Fall könnten die Stromkreise im Kabelbaum unterbrochen werden und die entsprechenden Warnleuchten aufleuchten. Eine vorschriftmäßige Schadstoffreduzierung wäre in einem solchen Fall vermutlich nicht mehr gewährleistet.

In Deutschland erhalten demnächst knapp 7.500 Halter eines solchen SUV, gebaut zwischen 15. Mai 2018 und 24. September 2020, Post vom Kraftfahrt-Bundesamt. Sie beinhaltet eine Reparaturaufforderung. Die Werkstattmitarbeiter bringen eine Schutzvorrichtung am Kabelbaum an. Bei Beschädigung setzten sie das Bauteil außerdem instand. Der interne Aktionscode und die Dauer des Eingriffs stehen noch nicht fest.

Für den kleinen Bruder des CX-5, den CX-30, und den Mazda2 gibt es ebenfalls einen Rückruf, allerdings nicht wegen einem sicherheitsrelevanten Problem. Die in diesem Sommer gebauten Autos benötigen ein neues Typenschild an der B-Säule. Das alte „enthält nicht die vollständige Fahrzeugtypgenehmigungsnummer (WVTA)“, so MMD. Hierzulande erhalten 1.600 Halter einen entsprechenden Bescheid. Die Aktion mit dem internen Kürzel „AM040A“ dürfte in wenigen Minuten erledigt sein.

Nachtrag 19.1.2022:

Laut der nun veröffentlichten Behördenmeldung trägt der Rückruf für den CX-5 den internen Code „AM038A“.

Nachtrag 19.5.:

Das KBA weist den Rückruf „AM040A“ weltweit für 5.846 Einheiten aus.

Über Niko Ganzer 1537 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

1 Kommentar

  1. Das ist ja wohl ein Schwachsinn, ein Rückruf wegen eines Typenschilds!
    So etwas kann doch bei eim nächsten Kundendienst erledigt werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*