Weiterer Autoliv-Rückruf bei Audi USA

Diesmal muss beim Cabrio des A5 und S5 vorne und hinten der Gurtstraffer ausgetauscht werden.

Fond eines Audi S5 Cabriolet mit schwarzem Leder
Bild: Audi

Das Problem mit Gurtstraffern des Zulieferers Autoliv hat bei Audi einen weiteren Rückruf in Nordamerika ausgelöst. Wie die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA meldet, ruft die VW-Tochter dort knapp 1.700 A5/S5 Cabrios aus dem Bauzeitraum 7. Juni bis 24. November 2016 zurück. Bei einem Unfall könnte sich der Mikrogasgenerator des Gurtstraffers lösen und Fahrzeuginsassen verletzen. Die Baugruppe Gurtstraffer wird ausgetauscht. Der Rückruf mit dem Code „69O8“ soll im Mai beginnen.

Über Niko Ganzer 840 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*