Möglicher Antriebsverlust: Kia ruft Sorento mit Automatik zurück

Weltweit über 178.000 SUV mit Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe erhalten ein Softwareupdate "zur Verbesserung der Schaltlogik".

Cockpit eines Kia Sorento des Modelljahres 2022.
Bild: Kia Motors Deutschland GmbH

Ein Rückruf für den Kia Sorento umfasst weltweit 178.443 Fahrzeuge mit Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe. Wie eine Sprecherin der Kia Deutschland GmbH auf Anfrage sagte, sind davon 3.519 bei uns gemeldet. Ein Fehler in der elektrischen Hochdruckölpumpe im DSG könne zu einem plötzlichen Verlust der Antriebsleistung führen, erklärte sie. Offenbar geht es um einen möglichen Riss in der Leiterplatte der Ölpumpe.

Sie kündigte „ein Update der Software des Getriebesteuergerätes zur Verbesserung der Schaltlogik“ an. Dies gilt für SUV, die zwischen 20. Januar 2020 und 25. August 2022 vom Band liefen (Modellcode: MQ4). Die Maßnahme mit der internen Herstellerkennung „221135“ soll ungefähr 30 Minuten dauern.

Über Niko Ganzer 1736 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*