Ssangyong ruft SUV zurück

Die SUV Tivoli und XLV mit Dieselmotor benötigen eine neue Halterung und Schutzummantelung der Kraftstoffzulaufleitung.

Ein weißer Ssangyong XLV fährt 2017 auf einer französischen Landstraße.
Bild: SsangYong Motors Deutschland GmbH

Eine von der SsangYong Motors Deutschland GmbH bestätigte Aktion wegen möglichem Kraftstoffverlust ähnelt dem bislang einzigen Eintrag für die koreanische Marke von vor drei Jahren. Damals meldete das Kraftfahrt-Bundesamt eine undichte Kraftstoffleitung im Motorraum und Leistungsverlust des Motors. Es ging um 385 Tivoli der Baujahre 2015 und 2016.

Nun ist der Umfang des neuen Rückrufs größer, denn neben dem Kompakt-SUV muss auch die Langversion XLV (Foto) in die Werkstatt. Die Mitarbeiter ersetzen in den Dieselmodellen (Motorcode: D16DF) die Halterung und Schutzummantelung der Kraftstoffzulaufleitung. Dies dauert den Angaben zufolge etwa 20 Minuten.

Insgesamt seien hierzulande 1.326 Exemplare betroffen, erklärte die Sprecherin des Importeurs auf Nachfrage. Die Fahrzeuge liefen zwischen Juli 2015 und August 2018 vom Band.

Über Niko Ganzer 880 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*