Tesla behebt Softwareprobleme bei Rückfahrkamera und Gurtwarner

Model 3, S, X und Y erhielten bzw. erhalten ihre Updates mal wieder "over the air".

Abbildung des Tesla Pkw-Produktportfolios.
Bild: Tesla, Inc.

Tesla musste ein Softwareproblem bei den Modellen S, X und Y beheben, das die Rückfahrkamera beeinträchtigte und laut Kraftfahrt-Bundesamt rund 30.000 Fahrzeuge betraf, darunter 4.627 in Deutschland. Zudem wurden in den USA Probleme mit dem optischen und akustischen Gurtwarner bei über 125.000 Exemplare (hier auch Model 3) gemeldet. Mehr zu den beiden Rückrufen mit den Kennungen „SB-24-00-002“ und „SB-24-00-008“ finden Sie in meiner Meldung für das Fachmagazin „Kfz-Betrieb“.

Über Niko Ganzer 1778 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*