Westfalia Automotive: Rückruf für Anhängekupplungs-Kits

Wegen Problemen mit dem Bremslicht benötigt ein Steuergerät eine Nachrüstung. Weltweit geht es wohl um über 2.500 Produkte.

Bilder: Westfalia Automotive GmbH

„Bitte stellen Sie die Nutzung Ihres Anhängekupplungs-Kits bis zu dessen Überprüfung vorläufig ein“. Diese Empfehlung findet sich auf einer Internetseite der Westfalia-Automotive GmbH, die das Unternehmen eigens für eine Rückrufaktion eingerichtet hat. Ursache dafür ist ein fehlerhafter Elektrosatz in diversen Anhängekupplungs-Kits.

Die Kits benötigen eine etwa halbstündige Nachrüstung. Diese besteht in der Montage einer weiteren Zuleitung des Steuergeräts. Es könne ansonsten vorkommen, dass bei Betätigung der Bremse durch ein Fahrerassistenzsystem (z.B. adaptiver Tempomat oder Notbremsfunktion) das Bremslicht des Anhängers oder Fahrradträgers nicht aktiviert wird. Erst bei Betätigung des Bremspedals leuchtet es wie vorgesehen auf.

Die Seite listet 24 betroffene Artikelnummern von Kupplungs-Kits, in denen der Elektrosatz mit der Teilenummer „305418300113“ verbaut ist. Das Steuergerät selbst enthält nach Unternehmensangaben die Artikelnummer „508151“ (s. eingeklinktes Bild). Nach unseren Informationen sind von den weltweit 2.523 zu überprüfenden Kits aus dem Herstellungsjahr 2020 knapp 2.100 in Deutschland verblieben. Zum Bearbeitungsstand des Rückrufs, der offenbar schon seit Oktober 2021 läuft, gibt es keine Informationen.

Über Niko Ganzer 1468 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*