Zwei Rückrufe für Renault-Transporter

Ein Problem mit dem Beifahrerairbag hat neben dem Trafic auch der Nissan NV300, eines mit der Anhängerkupplung neben dem Master auch der NV400 und der Opel Movano.

Trafic, Modellpflege, Leichtes Nfz, Innenraum, Renault, 2019
Bild: Renault Deutschland AG

Für Transporter von Renault stehen zwei kleinere Rückrufaktionen auf dem Plan. Wie Martin Zimmermann, Vorstand Kommunikation der Renault Deutschland AG, auf Anfrage bestätigte, müssen weltweit 1.645 Trafic (Foto) wegen Airbagproblemen in die Werkstatt. Hinzu gesellen sich 1.461 Exemplare des Master, bei denen es zu einem Ausfall der Beleuchtungseinrichtungen des Anhängers kommen könnte.

Die Fehlermeldung beim Trafic klingt nach dem Takata-Debakel: “Risse im Gasgenerator könnten zu einem Gasaustritt führen, der das Aufblasen des Beifahrer-Airbagkissens verhindert. Bei der Auslösung des Airbags könnten Metallteile in den Innenraum gelangen”, erklärte Zimmermann. Doch in diesem Fall stammen die Bauteile nach seinen Worten von Joyson Safety Systems, verbaut zwischen 29.1. und 16.3. dieses Jahres. Der Airbagtausch soll eine Stunde dauern. In Deutschland ist die Aktion mit dem internen Code “0DCJ” an 223 Fahrzeugen fällig.

Zusätzlich sind auch Nissan-Werkstätten gefordert, denn das Problem ist laut Meldung des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) von Ende Juli auch für 182 Einheiten des NV300 relevant. Davon sind 78 bei uns gemeldet. Dem Warnhinweis ist zu entnehmen, dass das Problem auf eine “Oxidation des Gehäuses des Gasgenerators” zurückzuführen ist. Fragen zum Aktionscode “PN0C5” beantwortet die Hotline 0800/5894987.

Anhängerbeleuchtung kann ausfallen

Der zweite Renault-Rückruf betrifft den Master aus dem Produktionszeitraum 27.2. bis 7.11.2019. Aufgrund einer nicht ausreichenden Masseverbindung gibt es “mögliche Störungen an der Steckdose der Anhängerzugvorrichtung”, erklärte Zimmermann. Ein Ausfall der Beleuchtungseinrichtungen des Anhängers wäre die Folge. Seit Anfang September trennen die Vertragspartner die bestehende Masseleitung und schließen eine neue aus einem Reparatursatz mittels Quetschverbindung an.

Zeitvorgabe für die Aktion “0DAB” ist auch eine Stunde. Sie steht in Deutschland für 387 Transporter an. Von diesem Rückruf sind ebenfalls Geschwistermodelle betroffen. Die Aktion mit dem Kürzel “E202001001 (20-C-093)” ist für 607 Opel Movano vorgesehen, wovon laut KBA 159 hierzulande unterwegs sind. Vom Nissan NV400 müssen weltweit nur 14 in die Werkstatt, davon die Hälfte bei uns. Der Aktionscode lautet hier “PN0C6”.

Nachtrag 23.10.:

Der Airbag-Rückruf ist beim KBA schon seit August auch für den Fiat Talento gelistet. Die Maßnahme “6299” ist für Fahrzeuge vorgesehen, die zwischen 29. Januar und 18. Februar dieses Jahres vom Band liefen. Weltweit sind das 334, gut die Hälfte davon in Deutschland.

Über Niko Ganzer 1165 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*