Rückruf: Fiat Ducato mit homologationsrelevantem Mangel

Über 2.400 Transporter müssen in die Werkstatt. Dort bringen Mitarbeiter ein fehlendes Typgenehmigungsschild am Moorblock an.

Ein grauer Fiat Ducato des Modelljahres 2020 fährt im Juli 2019 durch die Stadt.
Bild: FCA

Etwa die Hälfte der von einem Fiat-Rückruf betroffenen 2.434 Transporter vom Typ Ducato sind von der FCA Germany AG in Verkehr gebracht worden. Dies erklärte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage. Auslöser der Maßnahme ist diesmal aber kein sicherheitsrelevantes Problem. „Am Motorblock fehlt das Typgenehmigungsschild, womit ein homologationsrelevanter Mangel vorliegt“, erklärte er.

Für das nachträgliche Anbringen der Kennzeichnung nannte er einen Arbeitsaufwand von einer Stunde. Die Aktion trägt den internen Code „6429“ und ist für Fahrzeuge vorgesehen, die zwischen 2. September 2020 und 5. Mai 2022 das Werk verließen. Weitere Infos zum Rückruf gibt es beim Importeur unter der Rufnummer 00800/34280000.

Über Niko Ganzer 1502 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*