Rückruf für 315 Maserati Levante

Weil die Automatik beim 430-PS-Benziner bei geringen Geschwindigkeiten in den Leerlauf schalten kann, muss der SUV in die Vertragswerkstatt.

Ein grauer Maserati Levante S fährt auf einem Gebirgspass durch den Schnee.
Bild: Maserati

Maserati hat einen Rückruf für sein SUV Levante gestartet und zwar für das Modell S mit dem 430-PS-Benziner. Bei Fahrzeugen aus dem Modelljahr 2017 „besteht die Möglichkeit, dass beim Abbremsen bei geringen Geschwindigkeiten die Motordrehzahl zu weit absinkt, was ein automatisches Umschalten des Automatikgetriebes von D auf N zur Folge hat“, erklärte eine Sprecher auf Anfrage.

Der Fehler sei bei internen Qualitätskontrollen aufgetreten und habe bislang noch keine Unfälle ausgelöst, betonte der Sprecher weiter. In Deutschland müssen 315 Maserati in die Vertragswerkstatt, um ein halbstündiges Softwareupdate durchzuführen. Die Aktion trägt den internen Code „338“ und läuft seit etwa einer Woche.

 

 

Über Niko Ganzer 914 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*