Rückruf: Maserati Ghibli und Levante blenden

Für die Nachjustierung der Voll-LED-Scheinwerfer müssen weltweit knapp 8.500 Sportwagen für etwa eine Stunde in die Vertragswerkstatt.

Ein blauer Maserati Ghibli fährt eine steile Straße hinab.
Bild: Maserati

Bei Maserati Ghibli und Levante des Modelljahres 2018 und 2019 könnte „die werksseitige Einstellung der Frontscheinwerfer fehlerhaft sein und es somit zu einer übermäßigen Blendung des Gegenverkehrs kommen“. Aus diesem Grund ruft die italienische Sportwagenschmiede weltweit knapp 8.500 Fahrzeuge zurück, davon 718 bei uns. Laut einem Sprecher der deutschen Niederlassung können die Vertragshändler bei 150 Exemplaren den Fehler noch vor Auslieferung beheben.

Für die Nachjustierung der Voll-LED-Scheinwerfer ist etwa eine Stunde eingeplant. Der Fehler sei bei internen Qualitätskontrollen aufgefallen und werde nun im Rahmen der Aktion mit dem Code „387“ abgestellt. Sie lief bereits vor einigen Wochen für den Bauzeitraum Juli 2018 bis Februar 2019 an.

Über Niko Ganzer 915 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*