BMW überprüft Heckspoiler

An zwei SUV vom Typ X3 hat sich die Oberschale des Heckspoilers während der Fahrt gelöst. Nun überprüfen die Münchner an weltweit 54.800 Exemplaren die Verschraubungen.

Der neue BMW X3 xDrive30d mit xLine (Exterieur Farbe: Sophisto Grau metallic, Polsterung: Leder Vernasca Mokka ) (06/2017).
Bild: BMW

Weil sich an zwei BMW X3 die Oberschale des Heckspoilers während der Fahrt gelöst hat, überprüft der Hersteller im Rahmen einer Rückrufaktion nun an weltweit 54.800 Exemplaren die Verschraubungen des auf dem Dach befestigten Bauteils. In Deutschland geht es um rund 3.900 Fahrzeuge. Dies erklärte ein BMW-Sprecher auf Anfrage.

Sollte der Heckspoiler unzureichend befestigt sein, wovon BMW bei maximal 100 Fahrzeugen ausgeht, bessert die Vertragswerkstatt die Verschraubung nach. Die Aktion „0051270400 G01“ betrifft SUV aus dem Bauzeitraum 1. Juli 2017 bis 23. Februar 2018.  Die Maßnahme soll maximal eine Stunde dauern.

Nachtrag 30.7.2019:

Der Heckspoiler-Rückruf geht in die Verlängerung. Wie der Sprecher bestätigte, steht die vom KBA kürzlich gemeldete Aktion „0051670400“ im Zusammenhang mit dem oben genannten Problem. Dieses sei nicht ordnungsgemäß an das südafrikanische BMW-Werk kommuniziert worden, so dass der Produktionsfehler zwischen 5. April 2018 und 14. Januar 2019 weiter möglich war. Bei weiteren 3.258 Fahrzeugen vom Typ X3 muss somit die Befestigung des Heckspoilers überprüft werden. Knapp 1.200 davon sind in Deutschland unterwegs.

Über Niko Ganzer 858 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*