Immer wieder Dieselgate-Schlagzeilen

Die neueste Dieselgate-Meldung, wonach diversen Mercedes-Modellen ein Zwangsrückruf droht, findet auch bei den Kunden Widerhall. Die Wortmeldungen zeigen, dass auch 3,5 Jahre nach Bekanntwerden des Skandals immer noch große Unsicherheit bei vielen Haltern herrscht – und zwar nicht nur bei den Haltern einst so solider Selbstzünder mit dem Stern (der verlinkte Thread ist nur einer von sehr sehr vielen).

Quelle: Rückruf GLK 220 CDI, aber angeblich auch OM642.

Festzuhalten bleibt allerdings, dass es bislang erst zwei offizielle Meldungen des Kraftfahrt-Bundesamts zu Mercedes-Rückrufen wegen einer „unzulässigen Abschalteinrichtung“ gegeben hat:

1. Im Februar dieses Jahres für knapp 100.000 Exemplare der C-Klassen-Baureihe 205 mit dem Motor OM626 (Aktionscode: „5499302“, KBA-Referenznummer: „8593“)

2. Anfang dieses Monats für ca. 79.000 Einheiten des GLC mit dem Motor OM651 („5499636″/“8227“).

Beide Baureihen finden sich auch in einer Liste des Herstellers wieder. Dort sind alle betroffenen Modell/Motor-Kombinationen aufgeführt, für die Daimler derzeit ein Softwareupdate durchführt.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*