Rückruf für taiwanesische Roller

Bei 3.500 Exemplaren des Herstellers SYM fehlten die vorgeschriebenen Reflektoren. Die Aktion startete bereits zu Beginn des Sommers.

motorrad scheinwerfer reflektor anzeige licht
Bild: Pixabay / olafpictures

Nachzutragen gibt es noch einen Rückruf für Roller des taiwanesischen Herstellers Sanyang Motor (SYM) vom Sommer. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) meldete bereits im Juni ein Problem an den Modellen Jet4, Orbit II und X’Pro. Es dürfte allerdings schnell beseitigt worden sein. Bei 3.535 Fahrzeugen mussten gemäß behördlichem Warnhinweis „fehlende Reflektoren an der Vorderachse“ nachgerüstet werden.

Gemeint sind damit vermutlich die seit 2017 bei Neuzulassungen vorgeschriebenen seitlichen Reflektoren. Genaue Aufklärung hierzu gab es nicht, weil die Sanyang Deutschland GmbH Anfragen zu dem Rückruf unbeantwortet ließ. Die betroffenen Baujahre passen jedenfalls zu der Annahme, denn es geht um Zweiräder aus 2016 bis 2019. In Deutschland sind laut KBA 265 Exemplare betroffen (gewesen).

 

Über Niko Ganzer 884 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*