Honda: Zwei Rückrufe für die Africa Twin

Die Enduro-Modelljahre 2018 bis 2021 könnten Probleme mit der Treibstoffversorgung bekommen. Die Modelljahre 2018 und 2019 könnten unterwegs Gepäckboxen verlieren.

Studioaufnahme einer weißen Honda CRF 1000 des Modelljahres 2018 mit Gepäckkoffern.
Bild: Honda Motor Europe

Das neue Jahr startet mit zwei Rückrufmeldungen zur Honda Africa Twin (CRF1000A/D), leider bislang ohne Infos der deutschen Pressestelle. Die erste Behördenmeldung dreht sich um (optionale?) Packtaschen bzw. Gepäckkoffer. Sie wurden fehlerhaft montiert und könnten sich während der Fahrt vom Motorrad lösen. Portugiesische Behörden listen als betroffenen Bauzeitraum den 29. November 2017 bis 27. Juni 2019. Die Maßnahme mit dem internen Code “3LJ” betrifft nach unseren Informationen knapp 27.200 Exemplare in der EU.

Die Aktion “3LK” ist laut Informationen aus den Niederlanden für 23.235 Enduros (CRF1000/1100A/D) relevant. Sie verließen zwischen 29. November 2017 und 19. Oktober 2020 das Werk. Hier könnte der Kraftstofffilter durch Zinkoxidpartikel im Tank verstopfen. Die Maschine könnte an Leistung verlieren oder der Motor sogar ganz ausgehen. Die Vertragswerkstätten entleeren und reinigen der US-Verkehrssicherheitsbehörde (NHTSA) zufolge den Tank und ersetzen die Kraftstofffilterbaugruppe. Diesem Rückruf ging im vergangenen Jahr eine Untersuchung der NHTSA voraus.

Über Niko Ganzer 1189 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*