Piaggio-Rückrufe: Zweimal Aprilia, einmal Liberty

Für Zweiräder aus dem Hause Piaggio gibt es drei Warnmeldungen des KBA. Zwei betreffen Aprilia-Modellreihen, eine den Roller Liberty 50 iGet.

Motorrad Aprilia Caponord in Metallic-Grün
Bild: San Andreas, CC BY-SA 3.0

Rahmenbruch, Bremsprobleme und Kraftstoffverlust – für Zweiräder aus dem Hause Piaggio gibt es drei Warnmeldungen des Kraftfahrt-Bundesamts. Zwei betreffen Aprilia-Modellreihen, eine den Roller Liberty 50 iGet.

Bei der Aprilia Dorsoduro 750/1200, Caponord und Tuono V4 1000/1100 kann bei Fahrzeugen der Baujahre 2010 bis 2016 der Bremsgeber an der vorderen Bremse defekt sein. Sollte dadurch Luft in die Bremsleitung gelangen, kann dies die Bremswirkung negativ beeinflussen. Die Montage eines neuen Druckstifts im Hauptbremszylinder soll das Problem beseitigen. Außerdem kann es bei der Aprilia RS4-125 der Baujahre 2013 und 2014 zu Kraftstoffaustritt im Bereich des Tanks kommen. Hier ist offenbar der Tausch eines Kraftstoffschlauchs im Tank vorgesehen.

Bei im abgelaufenen Jahr gebauten Liberty-Rollern (Typ C54) droht laut KBA bei hoher Belastung ein Rahmenbruch. In der Werkstatt müssen die Zweiräder daher auf Risse untersucht werden. Sollten welche erkannt werden, wird der Rahmen getauscht. Ansonsten ist offenbar die Montage eines nicht näher beschriebenen Verstärkerkits vorgesehen. Trotz mehrerer Versuche erhielten wir von der deutschen Pressestelle keine Details zu den Aktionen, so dass an dieser Stelle keine Stückzahlen genannt werden können.

Über Niko Ganzer 858 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*