Rückruf für 93.000 VW

Golf, Tiguan, Touran und Passat müssen wegen Beleuchtungsproblemen zu einem halbstündigen Softwareupdate in die Werkstatt.

Innenraum des Pkw VW Golf
Bild: Volkswagen

Bei den VW-Baureihen Golf, Tiguan, Touran und Passat aus den Modelljahren 2016 und 2017 wird ein Ausfall der Lichtanlage u.U. nicht ordnungsgemäß im Display angezeigt. Zudem könnte es vorkommen, dass die bei einem Ausfall des Abblendlichts vorgesehene Aktivierung des Standlichts nicht erfolgt. Daher werden in Deutschland etwa 93.000 Fahrzeuge zurückgerufen. Die Softwareversion „S0162“ im Bordnetzsteuergerät sei fehlerhaft kalibriert, begründete ein Sprecher die Maßnahme.

Für die Umprogrammierung des Bordnetzsteuergeräts ist etwa eine halbe Stunde vorgesehen. Der Rückruf trägt die Nummer „97CH“. An diesem Code ist die Durchführung im Serviceheft und an einem Aufkleber im Kofferraum erkennbar. Die Aktion läuft seit Ende Januar und betrifft aktuell keine anderen Marken des VW-Konzerns.

Über Niko Ganzer 858 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*