Rückruf für den Lada 4×4

Beim Geländewagenklassiker kann eine fehlerhafte Montage des Generatorkabels zum Fahrzeugbrand führen.

Ein weißer Lada 4x4 Urban fährt durch den Sand einer Kiesgrube.
Bild: Lada Automobile GmbH

Ein Sprecher der Lada Automobile GmbH hat auf Anfrage eine Rückrufaktion für den als Niwa bekannt gewordenen Geländewagenklassiker „4×4“ und „4×4 Urban“ der Modelljahre 2017 und 2018 bestätigt. Sie läuft seit Mitte Juni und ist in Deutschland für etwa 1.500 Fahrzeuge vorgesehen. Weltweit betrifft der Rückruf mit den Codes „D2“ und „C9“ den Angaben zufolge 33.770 Exemplare.

Laut einem Warnhinweis des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) kann es durch eine fehlerhafte Montage des Generatorkabels zu einem Fahrzeugbrand kommen. Für die Kontrolle und ggf. die Korrektur der Leitungsverlegung seien etwa zehn Minuten notwendig, sagte der Lada-Sprecher. Bei den bisher überprüften 675 Fahrzeugen sei die Mängelquote unter 0,5 Prozent gewesen, betonte er. Kunden können sich unter der Rufnummer 04161/6007028 über die Aktion informieren.

Über Niko Ganzer 1105 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*