Suzuki erneuert Motorsteuergerät

Bei der V-Strom 1000 droht eine verzögerte Motorreaktion oder ein Absterben des Aggregats. Das Problem war in den USA schon Gegenstand einer Untersuchung.

motorrad suzuki motor silber zylinder glänzend
Bild: Pixabay / Hermann, CC0 Creative Commons

Seit Anfang Oktober holt Suzuki die Reiseenduro DL 1000 aus dem Bauzeitraum 1. November 2013 bis 1. Oktober 2015 in die Vertragswerkstatt. Auch Halter der hierzulande als V-Strom 1000 verkauften Maschine erhalten eine Nachricht. Im Rahmen der Maßnahme tauschen Vertragswerkstätten bei weltweit 13.500 Exemplaren das Motorsteuergerät (ECM). Da die Motorrad-Sparte von Suzuki Deutschland keine Stellungnahme zu Rückholaktionen abgibt, liegt für den einheimischen Markt keine Stückzahl vor.

Zahlreiche Kunden hatten sich offenbar über verzögerte Motorreaktion oder ein Absterben des Aggregats beschwert. Diese Symptome hatten bereits im Frühjahr eine Untersuchung der US-Verkehrssicherheitsbehörde (NHTSA) ausgelöst. Ein möglicher Motorausfall war für deutsche Modelle dieser Baujahre auch schon Anlass für einen Rückruf. Anfang 2016 war allerdings eine fehlerhafte Verlegung des Kabelbaumes im Tankbereich Ursache dafür.

Die Tatsache, dass die jetzt gestartete Maßnahme vom Hersteller als „Serviceaktion“ angekündigt wurde, spricht dafür, dass das Kraftfahrt-Bundesamt diesmal nicht beteiligt ist. In der Datenbank der Behörde ist jedenfalls kein Eintrag vorhanden.

Nachtrag 11.12.:

Seit 8. Dezember liegt ein Eintrag in der KBA-Datenbank vor. Die knappe Fehlerbeschreibung: „Motor geht beim Abbremsen aus.“

Über Niko Ganzer 861 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*