Mazda-Rückruf: Motor geht aus, Motor bleibt aus

Gleich zwei Probleme mit dem Einstiegs-Ottomotor beheben die Japaner mit einem Softwareupdate. In Europa ist es für rund 25.500 Mazda3 und CX-30 vorgesehen, davon 6.700 in Deutschland.

Ein roter Mazda3 (BP, MJ2019) steht an einem Strand.
Bild: Mazda Motors Deutschland GmbH

Weil der Motor während der Fahrt plötzlich absterben könnte, hat Mazda eine Rückrufaktion für etwa 25.500 Fahrzeuge in Europa gestartet. Das Worst-Case-Szenario verlangt aber ganz spezielle Umstände, denn der Fahrer muss das Kupplungspedal ganz durchtreten, „direkt nachdem es mindestens 0,5 Sekunden bei einer Motordrehzahl von über 1.200 Umdrehungen pro Minute nach Einrücken der Kupplung in halb betätigter Stellung gehalten wurde“. So beschreibt es die Importeursgesellschaft in ihrer schriftlichen Aktionsankündigung.

Knapp 5.000 Mazda3 (Bauzeitraum: 7. November 2018 bis 5. September 2019) und über 1.700 CX-30 (7. Mai bis 30. August 2019) mit dem Motor „Skyactiv-G 2.0 M Hybrid“ holt der japanische Hersteller deshalb in deutsche Vertragswerkstätten. Eine Aktualisierung des Motorsteuergeräts (PCM) auf den aktuellen Stand der Produktion soll Abhilfe schaffen.

Bei 3.275 Einheiten des Mazda3 stellt das Softwareupdate laut Hersteller noch ein zweites Problem ab. Bei diesen Fahreugen könne es nämlich vorkommen, dass der automatische Neustart des Motors bei aktiviertem Start-Stopp-System – bei Mazda „i-stop“ genannt – fehlschlägt. Das Produktionsdatum lässt sich hier auf den 8. November 2018 bis 3. Juli 2019 eingrenzen.

Mazdas interner Aktionscode für die Maßnahme ist „AK070A“. Der Startzeitpunkt steht allerdings noch nicht fest. Wenn sie beginnt, wird bei einem Teil der Fahrzeuge offenbar gleichzeitig auch die Aktion „AK072A“ durchgeführt und der Bremsassistent “ Smart Brake Support“ neu programmiert. Der maximale Zeitaufwand beträgt laut Hersteller insgesamt 20 Minuten.

Über Niko Ganzer 1091 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*