BMW Motorrad: Rückruf für Fußrasten aus dem Zubehörprogramm

Wegen möglicher Spannungskorrosionsrisse an den Schraubbolzen tauscht der Hersteller eine nicht bekannte Stückzahl an Nachrüstteilen für die GS-Modelle.

BMW Motorrad: Fußraste verstellbar schwarz Teilenumern: 77 25 2 452 958; 77 25 2 452 960; 77 25 2 465 256
Bild: BMW AG

BMW Motorrad ruft Fußrasten aus dem Zubehörprogramm der GS-Modelle zurück. Bei bestimmten gefrästen Teilen könne es in Einzelfällen zu Spannungskorrosionsrissen an den Schraubbolzen kommen, teilte das Unternehmen am vergangenen Mittwoch schriftlich mit.

Getauscht werden Fußrasten mit den Teilenummern 77252452958, 77252452960 und 77252465256. Der Hersteller bittet Halter einer R 1200/1250 GS, R 1200/1250 GS Adventure, F 750 GS, F 850 GS und F 850 GS Adventure, sich bei einem autorisierten Händler zu melden um den Tausch vornehmen zu lassen.

In einigen Fällen könne dem Kunden kein Tauschangebot gemacht werden, hieß es abschließend in der Mitteilung. Hier biete man die Rückrüstung auf den Serienumfang und eine Erstattung des Kaufpreises in Form eines Gutscheins an. Infos zur betroffenen Stückzahl und dem Aktionscode enthielt die Meldung nicht.

Nachtrag 23.9.:

Laut der passenden Meldung des Kraftfahrt-Bundesamts ist der Rückruf weltweit für 5.250 Halter einer Maschine vom Typ R1200 und R1250 relevant, davon 900 in Deutschland. „Der Hersteller dieser Fußrasten ist die Firma Gilles“, heißt es in der Behördendatenbank zum Aktionscode „7725900000“.

Über Niko Ganzer 1329 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*