BMW Motorrad startet zwei Rückrufe für die S-Serie

Der Hersteller informiert knapp 12.000 Halter einer S 1000 R und XR schriftlich über überraschende Änderungen im Fahrverhalten nach einem Händlerbesuch. Ein Tausch des Steuerbolzens am Handbremshebel steht bei 2.000 Einheiten der S 1000 RR an.

Großaufnahme des Fahrmodusschalters einer BMW S 1000 XR von 2020.
Bild: BMW Group

Ein Sprecher von BMW-Motorrad hat auf Anfrage zwei Rückrufe für die S-Serie bestätigt. Der erste ist weltweit für etwa 12.000 Exemplare der S 1000 R und S 1000 XR vorgesehen, wovon 2.300 in Deutschland gemeldet sind. Betroffen seien alle Fahrzeuge seit Baubeginn mit der Sonderausstattung „SA224“, so der Sprecher. Sie ermöglicht die Einstellung verschiedener Fahrmodi.

Doch die individuelle Konfiguration im Fahrmodus „DYNAMIC PRO“ geht nach einer Software-Aktualisierung beim Händler verloren – ohne Hinweis an den Fahrer, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bemängelt. „In der Folge könnte das überraschend veränderte Fahrzeugverhalten zu kritischen Fahrsituationen führen“, heißt es im Warnhinweis der Behörde.

Aus diesem Grund muss der Hersteller die Kunden nun schriftlich über diesen Umstand informieren. Problematisch ist laut einer Meldung der US-Verkehrssicherheitsbehörde wohl insbesondere der überraschende Verlust des „front wheel lift-off assistant“. Dem Hersteller sind drei Stürze bekannt, die mutmaßlich im Zusammenhang mit dem Problem stehen, davon einer mit Personenschaden.

Rückruf für knapp 2.000 BMW S 1000 RR

Der zweite Rückruf sieht einen Tausch des Steuerbolzens am Handbremshebel vor. „Aufgrund eines nicht maßhaltigen Steuerbolzens im Handbremshebel kann es zu einem reduzierten Schnüffelspiel kommen. In bestimmten Fahrsituationen kann dies zu einem sich verändernden Druckpunkt im Handbremshebel führen“, begründete der Sprecher diese Aktion.

Sie steht bei knapp 2.000 Exemplaren der S 1000 RR aus dem Produktionszeitraum 1. September 2022 bis 10. Februar 2023 an; davon sind 213 bei uns unterwegs. Die knapp zehnminütige Reparatur läuft unter dem internen Code „0000321300“. Obwohl beim oben genannten „Rückruf“ kein Werkstattbesuch nötig ist, gibt es auch hierzu eine Aktionskennung. Sie lautet „0000348800“.

Über Niko Ganzer 1778 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*