Jeep: Rückruf wegen fehlerhaftem Typenschild

Weil das zulässige Gesamtgewicht am Fahrzeug falsch vermerkt ist, müssen 3.200 Halter eines Cherokee einen kurzen Stopp in der Werkstatt einlegen.

Ein brauner Jeep Cherokee 75th Anniversary steht 2016 auf einer Waldlichtung.
Bild: FCA

Fiat Chrysler muss bei 3.200 Jeep Cherokee ein fehlerhaftes Typenschild austauschen. Es könne „falsche Angaben zum Wert des maximal zulässigen Gesamtgewichts (GCWR) aufweisen“, sagte ein Sprecher der deutschen Importeursgesellschaft auf Anfrage. Sie stimme möglicherweise nicht mit der Zulassungsbescheinigung überein.

Hierzulande erhalten 923 Halter eines Fahrzeugs aus dem Bauzeitraum 6. Dezember 2017 bis 26. September 2018 eine Einladung in die Vertragswerkstatt. Dort halten die Mitarbeiter ein neues Typenschild mit den korrekten GCWR-Angaben bereit. Für den unter dem Aktionscode „UB1“ durchgeführten Austausch sind etwas über 10 Minuten eingeplant.

Über Niko Ganzer 826 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*