KBA warnt vor Fahrradträger

Bislang konnten nicht alle fehlerhaften Thule-Produkte mit der Nummer 569000 aus dem Produktionszeitraum März 2015 bis Mai 2016 gefunden werden.

Fahrradträger Thule Sprint und Garantielogo
Bild: Thule

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat bereits seit über einem Jahr den Fahrradträger Thule Sprint in seiner Rückruf-Datenbank gelistet (Referenznr. 6132). Heute schob die Behörde einen Warnhinweis zu dem Produkt via Pressemitteilung nach. Ein Defekt der Klemmvorrichtung für die vordere Fahrradgabel könne dazu führen, dass das Fahrrad während des Transports aus seiner Verankerung rutscht und herunterfallen kann.

Bislang konnten also nicht alle fehlerhaften Fahrradträger mit der Produktnummer 569000 aus dem Verkehr gezogen werden. Betroffen sind alle Thule Sprint Modelle, produziert im Zeitraum März 2015 bis Mai 2016. Danach verließen neue und verbesserte Fahrradträger das Werk. Sie sind an einem “Thule BringIt”-Garantie-Logo an der Unterseite der Schale erkennbar (s. Foto).

“Das KBA fordert alle Nutzer solcher Fahrradträger ohne Garantie-Logo auf, diese vor einer Mangelbeseitigung nicht mehr zu nutzen”, heißt es in der Behördenmitteilung. Der nächstgelegene Markenhändler ist über das Internet auffindbar.

Über Niko Ganzer 1319 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*