Nachtragend

Den Ansatz, Rückrufe erst dann zu publizieren, wenn sie aufgrund logistischer Vorbereitungen tatsächlich beginnen können oder sogar schon begonnen haben, halte ich für falsch.

figur puzzle letztes teil erfolg vollenden
Bild: Pixabay / Alexas_Fotos

Die behördlichen Rückrufverlautbarungen für Deutschland / Europa hinken den Geschehnissen häufig hinterher. Erst kürzlich trug ich einen offiziellen Warnhinweis über 14 Monate nach der Erstmeldung nach! Den Ansatz, Rückrufe erst dann zu publizieren, wenn sie aufgrund logistischer Vorbereitungen tatsächlich beginnen können oder vielleicht sogar schon begonnen haben, halte ich für falsch.

Auch die europäische Öffentlichkeit sollte so schnell wie möglich über Gefahren an (ihren) Fahrzeugen informiert werden, selbst wenn die Eintrittsgefahr eher gering ist. Wenn man dabei anders als bei der Ankündigung der Corona-Impfung keine falschen Erwartungen schürt, dann verträgt auch der gerne nörgelnde deutsche Kunde die Wahrheit samt anschließender Wartezeit bis zur Reparatur. Ich fürchte aber, dass die übers Land ziehenden Shitstorms im Zusammenhang mit der Vakzin-Bereitstellung den einen oder anderen Automanager noch weiter ins kommunikative Schneckenhaus zurücktreiben werden.

Über Niko Ganzer 1354 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*