Opel-Rückruf: Softwareupdate für über 200.000 Corsa

Bei Kleinwagen, die mit bestimmten Scheinwerfern ausgestattet sind, muss die Insassenwarnung vor einem Ausfall des Blinkers sichergestellt werden. In Deutschland müssen etwas über 20.000 Halter in die Vertragswerkstatt.

Cockpit eines Opel Corsa F von 2019.
Bild: Stellantis

„Unsere konstanten internen Qualitätskontrollen haben ergeben, dass in Deutschland bei 20.073 Fahrzeugen der Modellreihe Corsa, die mit ‚ECOLED‘-Scheinwerfern ausgestattet sind, der Kunde möglicherweise nicht auf eine Fehlfunktion des Blinkers hingewiesen wird“. So begründete ein Sprecher auf Anfrage einen größeren Rückruf, der auf allen Märkten über 200.000 Kleinwagen betrifft.

Die in der Vertragswerkstatt anstehende Aktualisierung der Diagnosesoftware soll dem Sprecher zufolge etwa 45 Minuten in Anspruch nehmen. Einbestellt werden Corsa mit Produktionsdaten zwischen 15. Juli 2019 und 4. Juni 2021. In den Fahrzeugdokumenten wird die Durchführung des Softwareupdates mit den internen Kürzeln „E212102140 (22-C-049) O6B“ vermerkt.

Über Niko Ganzer 1539 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*