PSA: Kurzschlussgefahr auch bei Transportern

Ein kürzlich veröffentlichter Rückruf für zahlreiche Pkw-Modelle der Franzosen betrifft auch die Nfz Peugeot Expert und Traveller sowie Citroën Jumpy und Spacetourer.

Die Kleintransporter Baureihe von PSA: Peugeot Expert von vorne und Citroen Spacetourer von hinten, jeweils in silber.
Bilder: PSA

Die vier PSA-Nutzfahrzeugmodelle Peugeot Expert und Traveller sowie Citroën Jumpy und Spacetourer haben erneut ein Problem mit dem Starter. Ursache ist diesmal ein falsch verlegter Starterkabelstrang. Dieser kann bei Fahrzeugen aus dem Bauzeitraum 15. Dezember 2015 (Peugeot) bzw. 13. Januar (Citroën) bis 30. Juni 2016 in Kontakt mit dem Ventil der Abgasrückführung kommen und aufscheuern. Den gleichen Rückruf hatten Behörden kürzlich auch für diverse Pkw-Modelle der Franzosen veröffentlicht.

Ein möglicher Kurzschluss hätte zur Folge, dass sich die (Personen-)Transporter nicht mehr starten lassen. Da die PSA-Pressestelle keine Auskünfte zu Rückrufaktionen gibt, musste diesmal das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) aushelfen. Demnach werden in Deutschland 206 von insgesamt 1.501 betroffenen Citroën und 192 von 1.187 betroffenen Peugeot vermutet. Die Aktionscodes lauten „HVM“ bei Peugeot und „GDL“ bei Citroën. Die Vertragswerkstatt überprüft die Einbausituation des Kabels und korrigiert sie bei Bedarf.

Über Niko Ganzer 841 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*