Toyota-Rückruf: E-SUV benötigt Update des Kombiinstruments

Etwa 4.500 Exemplare des bZ4X müssen für etwa 50 Minuten in die Vertragswerkstatt.

Ein grauer Toyota bz4x steht 2022 vor einem Gebäude.
Bild: Toyota

Verschiedene Probleme könnte im Toyota bZ4X ein Kommunikationsfehler zwischen Datenkommunikationsmodul und Kombiinstrument auslösen, inklusive schwarzem Display. Mehr zum Rückruf mit der Kampagnennummer „23SD-130“ in meiner Meldung für das Fachmagazin „Kfz-Betrieb“. Zur betroffenen Stückzahl des Schwestermodells Subaru Solterra liegen übrigens noch keine Infos vor.

Über Niko Ganzer 1715 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*