Zu viele Abgase bei Jaguar und Land Rover

Nur um zwei Prozent überschreiten Modelle mit Zweiliter-Motoren die Grenzwerte. Trotzdem startet der Hersteller einen nach eigenen Angaben "freiwilligen" Rückruf. In Deutschland geht es um 6.244 Fahrzeuge.

Ein blauer Jaguar XE fährt 2016 auf einer Landtstraße-
Bild: Jaguar

Weil bei eigenen Tests diverse Land Rover- und Jaguar-Modelle „in Einzelfällen rund zwei Prozent über den zulässigen Werten“ bei den Emissionen lagen, hat der Hersteller eine Rückrufaktion angekündigt. In Deutschland betrifft dies 6.244 Fahrzeuge mit Zweiliter-Benzin- und -Dieselmotoren der Modelljahre 2016 bis 2019 (s.u.), die bei Messungen nach dem Neuen Europäischen Fahrzyklus negativ auffielen.

Laut der gestern veröffentlichten Pressemitteilung hat sich der Hersteller selbst an die Behörden gewandt und beschlossen, entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Eine uns vorliegende Behördenmeldung aus Großbritannien lässt allerdings den Schluss zu, dass man keine große Wahl hatte. Dort heißt es, dass die betroffenen Fahrzeuge u.a. nicht der „Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen in Bezug auf die Emissionen von leichten Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen“ entsprächen.

„Die Halter der betroffenen Fahrzeuge werden innerhalb der nächsten sechs bis acht Wochen seitens des KBA angeschrieben und gebeten, sich mit einem Vertragshändler von Jaguar Land Rover in Verbindung zu setzen und einen Werkstatttermin zur Aktualisierung zu vereinbaren“, damit die Fahrzeuge anschließend die Abgaswerte „dauerhaft und zuverlässig“ einhalten, wie es in der Mitteilung weiter hieß. Neben Softwareupdates sind in der Vertragswerkstatt auch Eingriffe in die Hardware vorgesehen. Wie diese genau aussehen, konnte eine Unternehmenssprecherin der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH auf Nachfrage noch nicht erläutern.

Die Modellliste der hierzulande einbestellten Fahrzeuge lautet wie folgt:

2,0-Liter-Benzinmotor

  • Jaguar XE, XF, F-Pace, E-Pace der Modelljahre 2016-2018
  • F-Type des Modelljahres 2019
  • Land Rover Discovery, Discovery Sport, Range Rover Sport, Range Rover Velar und Range Rover Evoque der Modelljahre 2016-2018

2,0-Liter-Dieselmotor

  • Jaguar XE und XF der Modelljahre 2016-2018
  • Range Rover Evoque der Modelljahre 2016-2018.

 

 

Über Niko Ganzer 822 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*