Kleiner Ford-Rückruf: Brandgefahr beim Transit

Bei einigen im vergangenen Juni gebauten Transportern könnten die Anschlüsse der Kraftstoff-Rücklaufleitung nicht richtig am Einspritzventil gesichert sein.

Ein blauer Ford Transit steht 2018 vor einem roten Container.
Bild: Ford-Werke GmbH

Zwischen 8. und 28. Juni dieses Jahres verließen das türkische Ford-Werk in Kocaeli Fahrzeuge, bei denen Kraftstoff im Motorraum austreten könnte. Die Rede ist von einigen Hundert Transportern vom Typ Transit in Europa. Ihnen droht ein Brand, wenn der Sprit mit heißen Oberflächen in Berührung kommt.

Ursache sind möglicherweise nicht korrekt gesicherte Anschlüsse der Kraftstoff-Rücklaufleitung am Einspritzventil, wie ein Sprecher der Ford-Werke GmbH auf Anfrage sagte. „Der Ford-Händler prüft, ob die Anschlüsse richtig gesichert und die Verriegelungslaschen eingerastet sind“, kündigte er an. Die Maßnahme läuft unter dem internen Code „21S30“.

Über Niko Ganzer 1329 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*