Rückruf für VW-Luxusmarken

Beim Bentley Continental GT kann die Lenkkraftunterstützung ausfallen. Der Fahrer des Porsche Cayenne könnte nicht korrekt auf verschlissene Bremsen hingewiesen werden.

Blick ins Cockpit eines grünen Bentley Continental GT von 2018.
Bild: Bentley

Die beiden Edelmarken des VW-Konzerns, Bentley und Porsche, haben jeweils eine Rückrufaktion angekündigt. Bei den Briten geht es weltweit um 2.462 Continental GT, die zwischen Januar und November des vergangenen Jahres das Werk verließen. Wie ein Sprecher der Marke auf Anfrage erklärte, kann die Servounterstützung der Lenkung aufgrund eines Softwarefehlers vorübergehend ausfallen. Ein ähnliches Problem meldete Ende 2018 bereits Porsche. Die Neuprogrammierung des Steuergeräts für die elektrische Servolenkung dauert den Angaben zufolge weniger als eine Stunde. In Deutschland sind 272 Exemplare des Coupés betroffen.

Ebenfalls um ein Softwareproblem dreht sich ein neuer Porsche-Rückruf für Cayenne der Produktionsmonate August 2017 bis Mai 2018. Auch hier soll ein Update für Abhilfe sorgen. Problem: Die Steuerung des Kombi-Instruments könnte bei abgenutzten Bremsbelägen nicht dauerhaft die rote Warnleuchte für Bremsenverschleiß aktivieren. Zwar werde der Fahrer über das Problem informiert, sagte ein Sprecher der Marke auf Nachfrage. Da dies allerdings nur mittels einer gelben Warnmeldung geschehe, die nach einer Bestätigung wieder verschwinde, bestehe die Gefahr, dass das Fahrzeug trotz verschlissener Bremsbelägen benutzt werde.

Als Abhilfemaßnahme ist eine Neuprogrammierung des Kombiinstruments vorgesehen. „Zusätzlich wird in diesem Zuge die Software weiterer Steuergeräte aktualisiert“, kündigte der Sprecher an. Aus diesem Grund gibt es auch zwei Aktionscodes: „AKA0“ und „AKA1“. Je nach Ausstattungs-Umfang kann der Werkstattaufenthalt, der weltweit für knapp 32.000 SUVs vorgesehen ist, bis zu sechs Stunden dauern.

Über Niko Ganzer 861 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*