Rückruf: Mercedes aktualisiert Motorsteuergerätesoftware

In der C- und G-Klasse, sowie im AMG GT könnte sich der Katalysator langsamer als vorgesehen erwärmen, was zu hohe Abgaswerte verursacht.

Ein silberner Mercedes AMG GT steht vor einer Villa.
Bild: Daimler

Rund 16.500 Einheiten, mutmaßlich alle mit V8-Motor, sind von der Mercedes-Rückrufaktion „5490316“ betroffen. Mehr zu dem geplanten Softwareupdate wegen erhöhter Emissionen lesen Sie in meiner Meldung für das Fachmagazin „Kfz-Betrieb“.

Über Niko Ganzer 1740 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*