Rückruf von Stellantis und Toyota: Elektromotor kann während der Fahrt ausfallen

Über 86.000 Stromer von Citroën, DS, Opel, Peugeot, Fiat und den Japanern benötigen allein in Deutschland wegen einer möglichen Fehlfunktion des Klimakompressors ein Softwareupdate.

Ein gelber Opel Combo-e Cargo steht 2021 an einer Ladesäule.
Bild: Stellantis

Nur zu einem der vier Fabrikate des Stellantis-Konzerns liegen derzeit die weltweit betroffenen Stückzahlen eines Rückrufs für Elektrofahrzeuge vor. Laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ist die Opel-Maßnahme mit der internen Herstellerkennung „KGS“ insgesamt für 143.000 Exemplare des Combo, Corsa, Mokka, Vivaro und Zafira vorgesehen, davon etwa 53.000 in Deutschland. Eine Fehlfunktion des Klimakompressors könne zu einer Unterbrechung des Antriebsstrangs und möglicherweise zu einem Ausfall des Elektromotors während der Fahrt führen, erklärte eine Markensprecherin auf Anfrage.

„Wir haben bereits damit begonnen, die Kunden zu kontaktieren, um die Motor- sowie Diagnosesoftware der betroffenen Fahrzeuge zu aktualisieren“, sagte sie weiter. Dies soll etwa eine halbe Stunde dauern. Eine Sprecherin der französischen Stellantis-Fabrikate – also Citroën, DS und Peugeot – sprach dagegen von einem „Fernladen einer neuen Version der Motorsoftware“. Nicht jedes der hierzulande rund 33.000 Fahrzeuge scheint also die Vertragswerkstatt aufsuchen zu müssen.

Konkret schließt der Rückruf „JTF“ den Citroën C3, C4, C4X, Berlingo, Spacetourer und Jumpy, sowie den DS3 ein, während sich die Maßnahme mit dem Kürzel „MF9“ mit dem Peugeot 208, 2008, Rifter, Partner, Traveller und Expert befasst. Hinzu kommt der Aktionscode „CI23-010“ von Toyota. Er schließt in Deutschland etwa 775 Einheiten des zu den Stellantis-Kleintransportern baugleichen Proace (City) Electric ein, wie ein Sprecher der Deutschlandzentrale bestätigte. Im Gegensatz zu den anderen Marken, wo nur die betroffenen Baujahre vorliegen (2019 bis 2022) nannte er auch den konkreten Produktionszeitraum. Er lautet 24.9.2020 bis 23.12.2022.

Nachtrag 13.6.:

Laut einem Leser vom Fach müssen wohl doch alle betroffenen Halter eine Vertragswerkstatt ansteuern (s. Kommentar unten).

Nachtrag 14.6.:

Auch zu den Elektrovarianten des Fiat Doblo, Scudo und Ulysse liegen inzwischen entsprechende Fehlermeldungen des KBA vor. Die Aktionscodes „6618“ und „6619“ sind weltweit für etwa 4.550 Einheiten der Baujahre 2021 bis 2023 relevant. Auf Deutschland entfallen rund 900. Kunden können sich telefonisch unter der Rufnummer 00800/34280000 informieren.

Über Niko Ganzer 1738 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

2 Kommentare

  1. Hallo, ehemaliger Citroen-Mechaniker hier, Fernladen ist der PSA-Begriff für Herunterladen (fr. „Telecharger“) und geht nur per PSA-Diagnosesoftware in der Werkstatt. Leider noch kein OTA möglich für Sachen wie Motor, ESP oder Zentralelektrik

1 Trackback / Pingback

  1. Peste 86.000 de masini electrice comerciale Stellantis si Toyota Proace City EV au probleme tehnice | WHATTRUCK

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*