Rückrufaktion 97JE: Sicherheitswarnung für Besitzer einer Suzuki Hayabusa

Suzuki Motorrad startet eine Rückrufaktion für über 2.100 Motorräder. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zur Maßnahme des japanischen Herstellers.

Eine silberne Suzuki Hayabusa steht 2022 auf einem Parkplatz.
Bild: Max Simonov / Unsplash

Suzuki Motorrad hat eine Rückrufaktion für das Modell Hayabusa 1300 aus dem Baujahr 2023 gestartet. Der Hersteller-Code der Rückrufaktion ist „97JE“, wie das Kraftfahrt-Bundesamt meldet. Die Behörde überwacht die Maßnahme, was bedeutet, dass betroffene Kunden automatisch schriftlich über den Rückruf informiert werden und der Hersteller den Nachweis der erfolgten Reparatur innerhalb eines bestimmten Zeitfensters gegenüber der Behörde erbringen muss.

Was ist das Problem?

Der Grund für den Rückruf ist ein fehlerhaftes Anzugsmoment, das zum Lösen der Bremsleitungsverschraubung an der ABS-Einheit führen kann. Dies kann dazu führen, dass Bremsflüssigkeit austritt und der Bremsweg sich verlängert.

Wie viele Fahrzeuge sind betroffen?

Weltweit sind 2.141 Exemplare von diesem Rückruf betroffen. In Deutschland sind es vermutlich 75 Fahrzeuge. Behörden in den USA nennen als betroffenen Produktionszeitraum den 7. Juli bis 28. November 2023.

Was tun die Vertragswerkstätten?

Die autorisierten Vertragsbetriebe überprüfen das korrekte Anzugsdrehmoment der Befestigungsschrauben zur Befestigung der Bremsleitungen an der ABS-Einheit.

Gab es schon Unfälle?

Bislang sind laut Kraftfahrt-Bundesamt keine Vorfälle mit Sach- und/oder Personenschäden bekannt, die mit dem Problem im Zusammenhang stehen.

Wo kann ich weitere Informationen erhalten?

Für weitere Informationen können Sie die Hotline des Herstellers unter der Rufnummer 06251/5700138 anrufen. Die Rückrufaktion wurde am 26. Februar vom Kraftfahrt-Bundesamt veröffentlicht.

Gibt es weitere Rückrufaktionen von Suzuki Motorrad?

Weitere Meldungen zu früheren Rückrufen von Suzuki-Motorrädern finden Sie in dieser Liste. Sie können außerdem die offizielle Website von Suzuki Motorrad besuchen, um Informationen über weitere aktuelle Rückrufaktionen zu erhalten. Dort können Sie Ihre Fahrgestellnummer eingeben, um festzustellen, ob Ihr Fahrzeug von einer Rückrufaktion betroffen ist.

Bitte beachten Sie, dass nur autorisierte Suzuki-Händler berechtigt sind, Service- oder Rückrufaktionen durchzuführen. Wenn Ihr Fahrzeug von einer Rückrufaktion betroffen ist, wenden Sie sich bitte an einen Suzuki-Vertragsbetrieb in Ihrer Nähe. Um einen autorisierten Suzuki-Partner in Ihrer Nähe zu finden, können Sie ebenfalls die oben genannte Suzuki-Webseite nutzen.

Über Niko Ganzer 1740 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*