Rückrufaktion für Hyundai Kona wegen Getriebeproblemen

Das Kompakt-SUV wird wegen eines Softwarefehlers im Getriebe zurückgerufen. Betroffen sind 10.575 Fahrzeuge weltweit.

Ein weißer Hyundai Kona steht 2023 auf einer Landstraße.
Bild: Hyundai Motor Deutschland

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat eine Rückrufaktion für den Hyundai Kona angekündigt, da ein Softwarefehler im Getriebe zu einer unerwartet starken Verzögerung des Fahrzeugs führen kann. Betroffen sind weltweit 10.575 Fahrzeuge, die zwischen dem 4. April und 26. Dezember 2023 produziert wurden. Mehr zur Maßnahme mit dem internen Code „41D037“ lesen Sie in meiner Meldung für den „Kfz-Betrieb“.

Über Niko Ganzer 1765 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*