Volvo-Rückruf: Unerwünschte Sitzverstellung

Tropfen auf dem Touchdisplay könnten dafür sorgen, dass die Vordersitze im XC90 und S90 unerwünscht die Position wechseln.

Interieur, XC90, S90, V90, V90 Cross Country, XC60, V60, S60, V60 Cross Country, 2021
Bild: Volvo Car Germany GmbH

Noch keine Lösung für ein Problem mit dem Touchscreen im XC90 und der Langversion des S90 hat Volvo parat. Trotzdem hat der Hersteller bereits einen Rückruf für 1.151 Fahrzeuge in Deutschland angekündigt. Gefährlich könnten Tropfen auf dem Bediendisplay in der Mittelkonsole werden. Sie könnten ausreichen, um vom System als permanente Berührung interpretiert zu werden. Dies erklärte ein Sprecher der Volvo Car Germany GmbH auf Anfrage.

Es bestehe “die Möglichkeit, dass sich die Lehne der Vordersitze bis in die Endstellung bewegt, wenn das entsprechende Menü im Display aufgerufen wird”, sagte er.  Voraussetzung dafür sei aber, dass sich Tropfen genau auf den Stellen befinden, auf denen die Einstellungen der Sitze vorgenommen werden können. Die Aktion mit dem internen Herstellercode “R10093” steht für SUV der Modelljahre 2016 bis 2020 und Limousinen der Modelljahre 2018 bis 2020 an.

Über Niko Ganzer 1276 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*