Rückruf: Ford überprüft Sicherheitsgurte

Bei mehreren tausend in diesem Jahr produzierten Fiesta und Ecosport muss unter Umständen der Aufrollmechanismus getauscht werden.

Ein blauer Ford Fiesta fährt 2017 auf einer sommerlichen Landstraße.
Bild: Ford-Werke GmbH

Eine Kontrolle der Sicherheitsgurte steht bei mehreren tausend in diesem Jahr produzierten Ford Fiesta (Foto) und Ecosport an. “Bei starkem Bremsen ist es möglich, dass die Gurt-Aufrollmechanismen nicht richtig funktionieren”, begründete ein Sprecher der Ford-Werke GmbH auf Anfrage den Rückruf mit dem internen Herstellercode “21S13”. Bei einem Unfall würden die Sicherheitsgurte aber einwandfrei funktionieren, betonte er.

Die Kleinwagen seien in der Produktion möglicherweise mit fehlerhaften Gurt-Aufrollmechanismen ausgerüstet worden, hieß es weiter. Dies gelte für das Kölner Werk im Zeitraum zwischen 5. Februar und 9. März (Fiesta), sowie  für das Werk im rumänischen Craiova zwischen 18. Februar und 4. März (Ecosport).

Etwas über 7.400 Exemplare weltweit, davon knapp 1.600 in Deutschland, erhalten seit Mitte April einen Gurtcheck durch den Ford-Betrieb. Autos, die diese Sichtprüfung nicht bestehen, erhalten neue Gurt-Aufrollmechanismen. Zur Reparaturdauer gab es keine Info.

Über Niko Ganzer 1276 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*