VW: Getriebeprobleme in Nordamerika

Im Oktober startet in den USA und Kanada ein Rückruf für 800.000 Fahrzeuge mit Automatik. Zudem geht die US-Verkehrssicherheitsbehörde einer Beschwerde über Wolfsburger Sportmodelle mit Handschaltung nach.

GTI-Schriftzug an einem roten VW Golf von 2017.
Bild: Volkswagen AG

Die US-Verkehrssicherheitsbehörde (NHTSA) nimmt eine so genannte „Defect Petition“ (DP) eines VW-Fahrers zum Anlass, sich mögliche Motoraussetzer beim Golf GTI und Jetta GLI genauer anzusehen. Das geht aus einer Anfang September veröffentlichten Mitteilung hervor. Es ist erst die dritte DP in diesem Jahr.

Es handelt sich dabei um eine Beschwerde, die umfangreicher ist und mehr Belege enthält als die normalen Beschwerden, welche die NHTSA zu Zehntausenden in Laufe eines Jahres erhält. Entsprechend müssen sich die Beamten auch mehr Zeit dafür nehmen und ihre Entscheidung für oder gegen eine ausführliche Untersuchung schriftlich begründen. Dies soll in der Regel innerhalb von vier Monaten geschehen.

Der Beschwerdeführer bemängelt im konkreten Fall, dass bei den sportlichen VW-Modellen mit manuellem Schaltgetriebe der Motor häufig ohne Vorwarnung abstirbt. Das Problem trete beim Ausrollen des Fahrzeugs auf, also wenn es mit gedrückter Kupplung und im Leerlauf auf eine Kreuzung zufährt. Der VW des Kunden ist relativ neu und stammt aus dem Modelljahr 2019.

Rückruf „37M2“ für 800.000 Fahrzeuge

Aktenkundig ist bereits ein anderes Getriebeproblem. So startet im Oktober in den USA und Kanada eine Rückrufaktion für fast 800.000 Fahrzeuge vom Typ Beetle, Golf (inkl. GTI) und Jetta aus unterschiedlichen Modelljahren zwischen 2012 und 2019. Hier geht es allerdings um Fahrzeuge mit Automatik, manueller Handbremse und schlüssellosem Schließsystem. Der Grund ist derselbe, der schon vor einem Jahr zu einem Rückruf für einige Golf geführt hat.

Durch Ablagerungen auf den Mikroschalterkontakten werde die Position des Wahlhebels der Automatik womöglich nicht korrekt angezeigt, heißt es in dem behördlichen Warnhinweis. Dadurch könnte der Fahrer beim Verlassen des Autos irrtümlich annehmen, dass die Park-Stufe eingelegt sei. Sollte er gleichzeitig nicht die Handbremse angezogen haben, besteht die Gefahr eines Wegrollens des Fahrzeugs. Die Vertragswerkstatt verbaut einen neuen Mikroschalter und eine neue Steuereinheit für den Schalthebel. Wie ein VW-Sprecher auf Anfrage erklärte, findet der Rückruf mit dem Code „37M2“ nur in Übersee statt.

Über Niko Ganzer 884 Artikel
Weitere Infos über mich und den Blog finden Sie ganz oben in der Navileiste unter "About".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*